23. Dezember | 19:36

PRESSE

23. Dezember | 19:36

MEMBER OF PRIMEPULSE: KATEK übernimmt die Leesys Gruppe in Leipzig

23. Dezember | 19:36

MEMBER OF PRIMEPULSE: KATEK übernimmt die Leesys Gruppe in Leipzig

Langfristige Kontinuität für Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten gesichert

 

Der zweitgrößte deutsche Elektronikdienstleister KATEK, ein Portfoliounternehmen der PRIMEPULSE SE, übernimmt die Leipziger Leesys Gruppe und setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort.

 

Die Finalisierung der Transaktion ist für den Beginn des nächsten Jahres geplant und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden, einer breiten Zustimmung der Mitarbeiter zum Übergang und dem Abschluss eines Haustarifvertrages, der den Standort Leipzig dauerhaft wettbewerbsfähig hält.

 

Leesys ist seit Jahren am Markt erfolgreich unterwegs, hat aber aufgrund des Umsatzeinbruchs zweier Großkunden im Krisenjahr 2020 die Insolvenz in Eigenverwaltung eröffnet. KATEK übernimmt im Zuge der Transaktion:
– den Elektronik-Standort Leipzig mit knapp 250 Mitarbeitern sowie alle Verpflichtungen aus dem laufenden Geschäftsbetrieb mit den Kunden und Lieferanten,
– den Standort der Leesys in Litauen
– sowie die TeleAlarm-Gruppe mit Standorten in der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland – einem Marktführer im Bereich von Hard- und Softwarelösungen, die älteren Menschen und Menschen mit körperlichen Behinderungen helfen, ein selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu führen.

 

Rainer Koppitz, CEO der KATEK Gruppe: „Leesys, die künftige KATEK Leipzig GmbH, mit ihrer Tochter TeleAlarm, wird ein weiteres, selbständig geführtes Schnellboot der KATEK-Flotte werden. Wir freuen uns, dass wir den langjährigen Geschäftsführer Dr. Arnd Karden überzeugen konnten, seinen konsequenten Kurs einer wirtschaftlich nachhaltigen Aufstellung künftig als Teil der KATEK Familie fortzusetzen.“

 

Dr. Arnd Karden, künftiger Geschäftsführer der KATEK Leipzig GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns, mit der KATEK SE einen Partner zu haben, der es uns ermöglicht, den erfolgreichen Kurs der letzten Jahre fortzusetzen. Unsere Kompetenz im Bereich der Entwicklung und Produktion kompletter Systeme, vor allem im Bereich von Automotive, Industry und Smart City, hat zu zahlreichen erfolgreichen Projekten mit unseren Kunden geführt; etwa bei Produkten für die eMobility wie Ladetechnologie oder für IoT Anwendungen. Unseren Kunden, aber auch unseren Lieferanten und Mitarbeitern gilt mein Dank für ihre Loyalität und unser Versprechen, die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen.“

 

Die Akquisition setzt konsequent den Kurs von KATEK fort, einerseits im Kernbereich Elektronikdienstleistung weiter zu wachsen und gleichzeitig neue Kompetenzen im potenzialträchtigen, anspruchsvollen Bereich High Value Electronics aufzubauen. Hierzu zählt beispielsweise die TeleAlarm mit ihren erfolgreichen Lösungen im Health Care Markt.

 

KATEK bildet den Geschäftsbereich Electronics der technologieorientierten PRIMEPULSE Unternehmensgruppe mit Sitz in München. Klaus Weinmann, CEO des KATEK-Mehrheitsaktionärs PRIMEPULSE SE: „Vor fast genau vier Jahren haben wir als PRIMEPULSE mit dem Kauf der Steca in Memmingen den Grundstein für die heutige KATEK und ihren Weg zu einem führenden europäischen Dienstleister im Elektronikbereich gelegt. Mit Leesys gewinnt KATEK neben einem erfahrenen und motivierten Management ein etabliertes Unternehmen mit erstklassigem Ruf im Elektronik-Umfeld. Der Zukauf sowie der konjunkturelle Rückenwind, den wir für 2021 erwarten, wird die KATEK Gruppe voraussichtlich auf deutlich mehr als eine halbe Milliarde Euro Umsatz wachsen lassen.“